Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsabschluss

Diese allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen gelten für die Partyservice-Bestellungen. Änderungen der Personenzahl können 3 Tage vor der Veranstaltung berücksichtigt werden. Unser Angebote sind freibleibend.

2. Abbestellungen/Stornierung

Die Abbestellung der Lieferung mit allen damit verbundenen Dienstleistungen ,ist bis sieben Tage vor Liefertermin kostenfrei möglich. Zwischen dem dritten und siebten Tag vor Liefertermin, sind wir berechtigt bei Abbestellung Stornokosten zu berechnen.

3. Lieferung

Die Lieferung erfolgt nach besten Wissen und Gewissen von fachlich geschultem Personal. Für Schäden, die durch Ereignisse höherer Gewalt entstehen, übernehmen wir keine Schadenersatzansprüche.

4. Gefahrenübergang und Entgegennahme

Die Gefahr möglicher Beschädigung oder Verderbs der gesamten Lieferung laut Auftrag, geht spätestens mit der Auslieferung der Waren auf den Auftraggeber über und zwar auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen oder der Lieferer noch andere Leistungen, z.B. den Tafelservice übernommen hat. Mit dem Umgang mit leihweise überlassenen Gegenständen und Geräten sind die Anweisungen des Lieferpersonals zu beachten. Soweit gegeben, ist die Stromzufuhr/ansonsten Brennpasten beheizt/ von Warmhaltegeräten nur möglich, solange die Wasserbecken mit 2 Liter Wasser gefüllt sind. Der Auftraggeber haftet nicht für auftretende Personenschäden. welche durch den Verzehr selbst gemachter Speisen, z.B. Salate, Desserts, u.a. entstehen.

5. Leih- und Mietsachen

Alle vom Auftragnehmer angelieferten Materialien und Gegenstände mit Ausnahme der Lebensmittel, stehen und bleiben im Eigentum des Auftragsnehmers und werden nur leih- bzw. mietweise überlassen. Der Kunde verpflichtet sich, die Gegenstände pfleglich zu behandeln und im einwandfreien Zustand zurückzugeben. Fehlmengen, Bruch, auch an Transportbehältern, gehen zu Lasten des Kunden. Bei Verlust hat der Kunde Schadenersatz in Höhe des Wiederbeschaffungswerts zu leisten.

6. Mängel

Der Besteller hat die Ware unverzüglich nach Erhalt in zumutbarer Gründlichkeit zu prüfen. Bei etwaigen Unstimmigkeiten oder Abweichungen ist der Lieferer zu benachrichtigen. Bei nachweisbaren Mängeln können wir in Absprache mit dem Auftraggeber nach unserer Wahl nachbessern oder kostenlosen Warenersatz liefern.

Ein Recht auf Wandlung oder Minderung entfällt, falls etwaige Mängel erst am nächsten Tag oder später beanstandet werden.

7. Zahlung

Sämtliche Zahlungen sind sofort oder ohne jeden Abzug in bar, oder per Überweisung zu leisten. Das Zahlungsziel ist sofort.

8. Datenschutz

Gemäß des Bundesdatenschutzgesetzes (BDGS) machen wir darauf aufmerksam, dass die in Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

9. Schlussbestimmung (Salvatorische Klausel)

Falls Bestimmungen dieses Vertrages nichtig sind, wird davon die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der richtigen Bestimmungen soll gelten, was dem Zweck in gesetzlichen Sinn am nächsten kommt.
;